Ich hatte einen Traum

Mich wollte ein Brief geschrieben.

Ich hatte laste Nacht geschlafen. Der Traum war grauenhaft. Ich war ins Krieg die war schrichlick. Der Grund spinnt wie der Schlosse klingt.

Sie sprachen von Sitte, Zucht, und Ordnung, aber dar gibt nichts.

Ich konnte nicht gut schlafen, weil ich den Wahlkampf austeilen musste. Ich wollte den Traum Übersetzen als ein Brief.

Das gibt Wählendem Tag 2008. Die Material war für Vorschlag 2 nicht stimmen. Ich hatte ein Telefon um fünf Uhr anrufen. Das Material wurde um sieben übergeben.

Ich legt die Material, die ich austeilen musste, ins Auto und ging zu House. Ich war Nerven weil die Wahlkampf in der katholischen Abstellfläche an Sonntag austeilen wurde. Es War Sonnabend. Ich hatte keine Erlaubnis aber der Erzbistum die Wahlkampf gern hatte wie ein Klase ich am Unterricht teilnehmen.

Ich hatte nach Abstellfläche ging. Ich anfange die Wahlkampf austeilen. Ich ging zu zehn Autos. Ein Mann kommt. Es sagt dass das konnte ich nicht tun. Ich gehe.

Ich schickte der Preisten Email. Ich sagte dass ich den Wahlkampf besitze und will auf ihn erwarten. Ich auch will auf dir Kirche erwarten